Die Ungarn liefern den Lacher des Jahres

Datum
Kommentare: 0

Zugegeben ältere News.

Im Westen Ungarns sollten Besucher demnächst von einem Holzsteg aus Baumkronen entdecken können.

Alles schön und gut, könnte man meinen.

Wie das ungarische Investigativportal Átlátszó berichtet, erhielt die Gemeinde umgerechnet rund 160.000 Euro EU-Fördergelder für das Projekt, zu dem neben dem „Baumwipfel-Pfad“ selbst noch ein Spiel- und Picknickplatz gehört.

Money, money. Aber es geht weiter

Eigentlich sollte der Steg in ein paar Metern Höhe durch ein kleines Waldstück führen. Doch das wurde noch während der Bauzeit des Holzsteges im vergangenen Jahr abgeholzt. Der Kahlschlag des Wäldchens sei nötig gewesen, um den Bau des Baumwipfel-Pfades zu finanzieren, sagte der Bürgermeister von Nyírmártonfalva dem ungarischen Fernsehsender ATV.


Kategorien: Fnord


Kommentare:

Keine Kommentare

Lass was da!

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein.

* Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.