Der Musikantenstadl für

Nerds ist da mit Folge 87. Diesmal im Programm: Mehr Gaming Inklusion – Long Dongfeng Ding Dong – ICQ ist tot- endlich – Adler umfliegen Krieg – Xiaomi – Google I/O – Microsoft – Qulcamm Snapdragon X Elite – Open AI Chat GPT – Gadget Picks – Chat GPT App Mac – Google Sheets & Classic Search – Thunderbolt Share – Rabbit R1 – Spaß Picks – Ingame Werbung – Lese Picks – Coffeezilla Rabbit R1

Diese Nazipartei, die ja auch

vom Verfassungsschutz in Deutschland beobachtet wird, hat ja wie der Name schon sagt ein Naziproblem.

Das geht aber soweit, dass sich bereits die französischen Nazis von der AfD distanzieren und die Zusammenarbeit mit der AfD im EU-Parlament aufzukündigen.

Hintergrund ist die Ankündigung des französischen Rassemblement National (RN) von gestern, die Zusammenarbeit mit der AfD im EU-Parlament aufzukündigen. Frankreichs Rechtspopulisten halten die deutsche AfD inzwischen für zu radikal, Anlass sind Äußerungen Krahs zur SS.

https://orf.at/stories/3358405/

Nur die Österreichischen zieren sich noch etwas.

Nutzt von euch jemand Slack

Bisschen bitter im Moment.

Die im Unternehmenskontext verbreitete Chat- und Kommunikationssoftware Slack von Salesforce bekommt aktuell starken Gegenwind von Nutzern, die befürchten, dass ihre Nachrichten genutzt wurden, um Slacks generative KI-Produkte zu trainieren. Im Februar hatte das Unternehmen Slack AI vorgestelltund als praktisches Werkzeug angepriesen, unter anderem für die Zusammenfassung von Unterhaltungen.

https://www.heise.de/news/KI-Training-mit-Nachrichten-Slack-reagiert-auf-Backlash-9724286.html

Opt-Out ist auch nicht ohne Weiteres möglich.

Opting out is not necessarily straightforward, and individuals currently cannot opt out unless their entire organization opts out.

https://arstechnica.com/tech-policy/2024/05/slack-defends-default-opt-in-for-ai-training-on-chats-amid-user-outrage/

Polen macht das ganz gut

mit dem offener werden, fortschrittlicher werden, dem Wagen und Neues ausprobieren.

The first public blessing of same-sex couples in a church has taken place in Poland at an ecumenical service involving both Catholic and Protestant clergy.

The ceremony took place at the 19th-century Evangelical Reformed Parish in Warsaw – part of the Calvinist Polish Reformed Church – following a service to mark International Day against Homophobia, Biphobia and Transphobia.

It was led by the pastor of that church, Michał Jabłoński, alongside Halina Radacz, a pastor from the Evangelical Church of the Augsburg Confession, Poland’s largest and oldest Protestant church denomination, and Adam Świeżyński, a Roman Catholic priest.

https://notesfrompoland.com/2024/05/18/first-church-blessing-of-same-sex-couples-takes-place-in-poland/

Gut, das war jetzt die evangelische Kirche, die hat ja bekanntlich nicht so einen Stock im Arsch wie die Katholische. Aber für Polen ist das schon sehr progressiv. Kudos!

Etwas über ein Jahr ist es her,

dass Nicolas Semak vollkommen überraschend an den Folgen eines Schlaganfalls verstarb. Selten hat mich der Tod eines Menschen, den ich persönlich niemals kennengelernt habe, so mitgenommen. Abgesehen von ein paar E-Mails oder Direknachrichten hatten wir keinen Kontakt.

Nicolas war Podcaster und zwar ein sehr guter. Seit seinen Anfängen hat er mich begleitet. Viele seiner Sendungen habe ich verfolgt, wartete immer gespannt auf die nächste Folge und freute mich wenn im Podcatcher eine Neue aufschlug.

Vor allem die Mikrodilettanten, die er gemeinsam mit Phil, Gero und später noch mit Jan aufgenommen hat, werden mir auf ewig in Erinnerung bleiben. 2021 als im Herbst mein Sohn auf die Welt kam, deutlich zu früh und damit verbunden mit Komplikationen, haben mich die Mikrodilettanten 3 Monate lang etwas von der Realität abgelenkt. Ich habe beim Pendeln zwischen Zuhause, Büro und Krankenhaus nochmal alle Folgen durchgehört, einfach weil ich wusste was mich erwartet, weil ich wusste, dass ich gut unterhalten werde, weil ich wusste, dass es mir Spaß machen wird.

Aber auch die Elementarfragen von Nicolas waren ein ganz besonderes Format besonders hervorheben will ich da die Folgen mit Sebastian Pflugbeil, Harald Lesch und Arno Funke.

Jetzt ist es ein Jahr her, dass Nicolas verstorben ist und es fehlt immer noch etwas. Meiner Podcast Playlist fehlt diese Portion Semak. Die Lücke wird immer bleiben.

Schamanen, Schwurbler, Spinner

Geisteskranke Wahnsinnige. Anders kann man das nicht in Worte fassen.

Das Mädchen war im Februar 2023 ins Klinikum Graz eingeliefert worden. Das abgemagerte Kind hatte mehrere Tumore im ganzen Körper, die schwere Auswirkungen hatten, unter anderem litt die 14-Jährige an Gelbsucht, sie konnte nicht mehr schlucken und hatte Erstickungsängste, weil einer der Tumore auf die Speise- und Luftröhre drückte.

Eine medizinische Behandlung und eine Biopsie waren zuvor abgelehnt worden, stattdessen hatten die Eltern mit ihrer Tochter Energetiker, Handaufleger und schamanische Heiler besucht.

Statt dieses bescheuerten Klimabonus,

könnte man eigentlich allen Bürgerinnen und Bürgern, die eines möchten, ein Klimaticket für das komplette Jahr ausstellen. Das liebe Regierung, das ist zielführende Politik.

Daran hat allerdings niemand Interesse, weder die Grünen noch die Volkspartei. Denen geht es um Wahlzuckerln damit ein jeder das Geld für Wasauchimmer ausgeben kann.

The Stanley Parable 2 GotY Edition

Nudelschaf:

While the idea for the game is good, it becomes very repetitive and boring fast despite all the „alternative endings“ and game cameo appearances. This game is titled „thought-provoking“ but you will get the idea it tries to communicate pretty fast and then it is just repeating the whole „no choice in games“ thing over and over again. For somebody who prefers non-linear games, this preachiness gets annoying fast, as it is neither a revelation nor very interesting. It is thought-provoking only in the first minutes

Adobe Creative Cloud günstig kündigen

Adobe ist ja bekanntlich das Ding um das man nicht umhin kommt wenn man Photos bearbeitet, RAW Photos handeln will, Grafiken und grafische Dokumente erstellen will, Video bearbeiten will. Es ist nirgendwo richtig herausragend, bringt aber alles in einer Suite mit.

Das Problem ist, das Ding gibt es mittlerweile sinnvoll nur noch im Abo, kostet (außer man erwischt ein Angebot) dann knapp 780 EUR jährlich oder 67 Euro monatlich (auf ein Jahresabo) oder 100 EUR im Monat, wenn man monatlich kündigen will.

Hat man das Jahresabo mit monatlicher Zahlung, hat dann aber dennoch die Schnauze voll, genehmigt sich Adobe ein Körberlgeld quasi Strafzahlung für den vorzeitigen Ausstieg. Ist ja ok, immerhin hat man ja ein Abo für ein Jahr abgeschlossen.

Das lässt sich umgehen. Wenn ihr also das Jahresabo monatlich bezahlt, aber früher rauswollt, der Termin aber noch in der Zukunft liegt, geht wie folgt vor:

  1. Loggt euch im Adobe Konto ein
  2. Konto verwalten
  3. Checkt eure Abo Funktionen
  4. Ihr wechselt auf ein günstigeres Paket (von Creative Cloud auf Lightroom only zb)
  5. Paar Minuten warten, bis sich das ganze aktualisiert hat im UI
  6. Dann kündigt das Lightroom only paket
  7. Klickt euch durch die Versöhnungsangebote, von wegen 60 Tage gratis nutzen, bis zum letzten Punkt mit
  8. Endgültig kündigen

Ihr erhaltet a) den bereits bezahlten Monat anteilsmäßig zurück und b) auch den kompletten betrag für das kurzfristige Lightroom Abo

Und schon seid ihr frei.

Alternativen: Affinity Photo und Affinity Designer (gibt es beides mit Einmalzahlung ohne Abo), und für Video bin ich auf DaVinci Resolve umgestiegen, dessen gratis Variante alles bietet was ich benötige (Schnitt, 4K60, Effekte, genügend Spuren).

Ratet mal welche EU-Parlamentarier am meisten „dazuverdienen“

Habt ihr eine Idee?

Ja, natürlich, die Rechten.

Europaabgeordnete aus rechtskonservativen und Rechtsaußen-Parteien haben laut einer Analyse von Transparency International (TI) die höchsten Nebenverdienste. Die 20 Spitzenverdiener kommen überwiegend aus diesen Parteien, Abgeordnete aus Österreich sind nicht darunter.

Österreichische EU-Parlamentarierinnen und -Parlamentarier weisen aber den höchsten Anteil an bezahlten oder unbezahlten Nebentätigkeiten auf, heißt es in einem heute veröffentlichten Bericht der NGO.

https://orf.at/#/stories/3356466/

Dieses SU7 Wunderauto

von diesem Elektronikkonzern, der sonst Staubsaugerroboter, Kopfhörer, Fernseher und Wasserspritzpistolen baut, also von Xiaomi; Dieses Auto ist dann wohl doch nicht so der Hammer.

Aber gut, das sind eher so Wischiwaschi Quellen auf YouTube; heißt der Wahrheitsgehalt geht Richtung fragwürdig.

Mal sehen ob sich Xiaomi auf den europäischen Markt wagt. Und dann sehen wir mal wie so die Crashtests und Langzeittests aussehen.

Ich habe es in der vergangenen Techtelmechtel-Ausgabe schon gesagt. Ich traue Xiaomi nicht zu was Anständiges abzuliefern.